Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte 08. – 11.12.2017

WhatsApp Image 2017 12 09 at 23.00.42

1. und 2. Herren mit der Herbstmeisterschaft - Die Jugend steigt auf

 

Bilanz: 6 Siege, 2 Niederlagen

WhatsApp Image 2017 12 10 at 00.03.59Im letzten Vorrundenspiel unserer 1. Mannschaft ging es gegen Niklashausen um die Herbstmeisterschaft. Und mit einem 9:5 Auswärtserfolg wurde dieses Zwischenziel toll erreicht. Nach einer 2:1 Führung gelang Niklashausen jeweils das 2:2 und 3:3 Unentschieden. Der 4:0 Lauf, darunter zwei Siege im Entscheidungssatz, brachten die ersten Herren mit 7:3 in Front. Nach dem 7:4 sicherte Loss schon mal das Unentschieden. Und nach dem 8:5 lag es dann an Jan-Philip, das Spiel mit dem 9. Punkt zu beenden. Die Hinrunde beendet man somit auf dem ersten Platz mit einem Punkt Vorsprung vor Odenheim. Niklashausen liegt als dritter bereits drei Punkte zurück, könnten aber in der Rückrunde noch zurückschlagen. Platz 1. Nächster Gegner: DJK Offenburg (14.01.2018).WhatsApp Image 2017 12 09 at 16.25.54

Ebenfalls zur Herbstmeisterschaft darf man der zweiten Mannschaft gratulieren. Im letzten Spiel gelang ihnen gegen den Tabellenletzten aus Furtwangen/Schönenbach II ein ungefährdeter 9:2 Erfolg. Dabei konnte man es sich erlauben, mit 2,5 Ersatz zu spielen (Moosmann spielte nur Doppel). Nach Doppeln führte man dennoch nur 2:1, konnte diesen Vorsprung nach den ersten vier Einzeln aber auf 6:1 ausbauen. Der Punkt zum 6:2 war dann auch der einzige Einzelsieg für die Gäste. Danach beendeten die nächsten drei Einzel das Spiel. Die Rückrunde wird weiterhin spannend bleiben, da man punktgleich mit Konstanz in Führung liegt (+26 besseres Spielverhältnis). St.Georgen liegt auch nur zwei Punkte dahinter, die einzige Mannschaft, die unsere zweiten Herren auf dem falschen Fuß erfasste. Ansonsten war die Saison von sehr souveränen und deutlichen Siegen geprägt. Platz 1. Nächster Gegner: DJK Villingen (13.01.2018).WhatsApp Image 2017 12 09 at 17.24.30

Ohne die Nr. 1 und 3 setzte es für unsere dritten Herren zum Abschluss noch eine deftige 2:9 Pleite in Hüfingen. Nach einem 1:3 Rückstand gelang es Goldau mit einem wichtigen Fünfsatzsieg den Anschluss zu halten. Nach zwei 1:3 Niederlagen hätte man das Spiel nochmal drehen können, aber nach drei aufeinanderfolgenden Fünfsatzniederlagen war das Spiel mit 2:8 bereits so gut wie entschieden. Und nach dem nächsten Einzel dann auch endgültig. Trotz allem war dies eine gute Hinrunden, die man auf Platz 5 abschließen konnte, jeweils drei Punkte vor einem Abstieg- bzw. Relegationsplatz. Platz 5. Nächster Gegner: TTG Furtwangen/Schönenbach II (13.01.2018).

Die vierten Herren haben die Hinrunde mit dem 2. Platz abgeschlossen. Man konnte alle Spiele gewinnen, nur das Topspiel zum Schluss gegen Bittelbrunn ging klar mit 3:9 verloren. Ob man die zwei Punkte und 19 Spielpunkte auf Bittelbrunn in der Rückrunde aufholen kann, ist fraglich. Allensbach, zwei Punkte hinter der zweiten Mannschaft, könnte den Relegationsplatz noch streitig machen, auf dem unsere Mannschaft derzeit steht. Platz 2. Nächster Gegner: TTC Beuren a.d. Aach II (20.01.2018).

WhatsApp Image 2017 12 11 at 22.18.30Gegen Radolfzell II gab es für unsere fünften Herren ein geschenktes 9:0, da der Gast nicht antreten konnte. Dagegen musste man gegen Roggenbeuren noch einmal alles geben und konnte im Verlegungsspiel klar mit 9:2 gewinnen. Nach einer 2:1 Führung nach Doppeln setzte man zu einem furiosen 5:0 Lauf an und sorgte mit einer 7:1 Führung schon für eine Vorentscheidung. Nach dem einzigen Einzelsieg Roggenbeurens krönten Weigl U. und Lesch mit einem 4:0 im vorderen Paarkreuz den 9:2 Sieg. Mit den zwei Siegen steht man nun am Ende der Hinrunde auf einem guten 4. Platz, im gesicherten Mittelfeld. Hier geht nichts mehr nach oben und normalerweise auch nichts mehr nach unten. Platz 4. Nächster Gegner: TTC Beuren a.d. Aach III (13.01.2018).

Insgesamt 17 Sätze gewonnen, und dennoch 1:8 verloren. Das ist sicherlich rekordverdächtig, was unsere Oberligadamen da leider gegen Burgstetten gebracht haben. Von 6 Fünfsatzspielen hat man alle verloren. Bereits beide Doppel gingen im fünften Satz verloren. Nach dem 0:3 gingen dann erneut zwei Spiele im Entscheidungssatz verloren. Nachdem Hafner mit einem glatten 3:0 Erfolg ein Rest Hoffnung aufleuchten ließ, wurde diese mit der nächsten Entscheidungssatzniederlage wieder komplett zerstört. Im letzten Einzel folgte dann die sechste Fünfsatzniederlage. Besonders bitter, da man in vier von sechs Fünfsatzspielen viermal mit 2:0 oder 2:1 in Führung lag. Nur vier Punkte sprangen am Ende der Hinrunde raus, was der vorletzte Platz bedeutet. Wird leider sehr schwer, aber nicht unmöglich, die drei Punkte auf den Relegations- bzw. Nichtabstiegsplatz aufzuholen. Aber dann mit etwas mehr Nervenstärke 😉. Platz 9. Nächster Gegner: TSV Eningen (13.01.2018).

Unsere zweiten Damen haben die Hinrunde auf dem 6. Platz abgeschlossen, zwei Punkte vor dem einzigen Abstiegsplatz. Da wird man in der Rückrunde noch etwas tun müssen, aber das gilt auch für die Mannschaften bis Platz 4. Es läuft ähnlich, wie die letzten Saisons. Hoffentlich mit gleichem Nichtabstiegsausgang. Platz 6. Nächster Gegner: TTG Furtwangen/Schönenbach (13.01.2018).

WhatsApp Image 2017 12 10 at 22.36.22Unsere Jugend hat mal wieder zwei Topergebnisse geliefert. Gegen Mühlhausen III gelang ein lockerer 10:0 Erfolg, mit nur einem verlorenen Satz insgesamt. Einen Tag später hatte man dann noch die Chance auf die Hinrunden-Meisterschaft, hätte aber ein 10:0 Sieg gegen Bittelbrunn benötigt. Am Ende wurde es ein toller 8:2 Erfolg. Bis zum 5:0 stand die Hoffnung auf die Meisterschaft noch aufrecht, wurde aber mit zwei Bittelbrunner Siegen zunichtegemacht. Immerhin konnte man die restlichen drei Einzel für sich entscheiden und somit einen weiteren deutlichen Sieg einfahren. Am Ende lagen drei Mannschaften mit 12:2 Punkten an der Spitze, Konstanz-Wollmatingen V mit +42 knapp vor unseren Jungs +40 und Frickingen III +22. Normalerweise steigt nur der Meister zur Rückrunde sicher auf, unsere Jugend darf jedoch ebenfalls in die Kreisklasse A antreten. Platz 2. Nächster Gegner: ?

Die ersten Senioren hatten bereits vorzeitig die Herbstmeisterschaft gesichert. Gaben in vier Spielen nur 2 Spiele ab, gewannen alles souverän und führen die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung an, was bei nur fünf Mannschaften ein großer Vorsprung ist. Wenn man weiterhin in der Aufstellung auftritt, ist die Meisterschaft nur Formsache. Platz 1. Nächster Gegner: TTC Singen II (22.01.2018).

Die zweiten Senioren überwintern auf dem dritten Tabellenplatz, ein Punkt hinter dem zweiten aus Beuren. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen völlig ausgeglichene Hinrunde. Vielleicht klettert man noch auf den zweiten Platz, mehr ist nicht drin. Platz 3. Nächster Gegner: TTC Singen (22.01.2018).

Alle Ergebnisse:

  • 5:9 SV Niklashausen – TTC Singen
  • 9:2 TTC Singen II – TTG Furtwangen/Schönenbach II
  • 9:2 TUS Hüfingen – TTC Singen III
  • 9:0 N.A. TTC Singen V – TTV Radolfzell II
  • 9:2 TTC Singen V – TTC Roggenbeuren
  • 8:1 TTV Burgstetten – TTC Singen (D)
  • 0:10 TTC Mühlhausen III – TTC Singen (J)
  • 8:2 TTC Singen – RV Bittelbrunn (J)

SB

WhatsApp Image 2017 12 10 at 22.35.45

Das wars von uns in diesem Jahr. Der TTC Singen wünscht allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Spielberichte 02./03.12.2017

WhatsApp Image 2017 12 02 at 17.36.45

1. & 2. Herren auf Platz 1 - Vierte Mannschaft verliert Topspiel

Bilanz: 3 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

Das nennt man wohl Karma… Denn diesmal haben die ersten Herren wirklich 8:8 Unentschieden gespielt, und das, obwohl der Sieg eigentlich zum Greifen nah war. Doch selbst eine 8:3 Führung reichte nicht aus, noch den einen 9. Punkt zu machen. Zu Beginn konnte Ottenau noch mitspielen, lagen nur 2:3 und 3:4 zurück. Dann folgte ein 4:0 Lauf unserer Jungs, der eigentlich die Entscheidung hätte bringen müssen. Ottenau bewies aber eine tolle Moral und gab nicht auf und kämpfte sich bis zum Schlussdoppel zurück. Und auch das Schlussdoppel, welches Robertson/Loss schon mit 2:1 geführt hatten, wollte kein Happy End mehr nehmen und ging noch an die Gäste aus Ottenau. Einen Tag zuvor schlug man aber die zweite Mannschaft aus Freiburg mit 9:5. Das Spiel begann mit 2:2 ausgeglichen, ehe Singen auf 5:2 davonmarschierte. Die Verkürzung auf 5:3 wurde schnell mit zwei weiteren Siegen zum 7:3 korrigiert. Ab da an ging es hin und her, bis zum Endstand von 9:5 Damit ist man zumindest Tabellenführer, aber der Meisterschaftskampf bleibt weiterhin sehr spannend in der Badenliga. Platz 1. Nächster Gegner: SV Niklashausen (09.12.2017).

WhatsApp Image 2017 12 03 at 18.21.05Auch mit zwei Ersatzleuten hatte die zweiten Herren gegen Frickingen bei ihrem 9:1 Sieg keine großen Probleme, auch wenn die Doppel noch etwas anderes vermuten ließen. Denn alle drei Doppel gingen in den Entscheidungssatz, wovon zwei gewonnen werden konnten. Wer nun dachte, es würde in den Einzeln weiter so spannend zugehen, der wurde eines Besseren belehrt. In den nächsten sieben Einzeln wurde insgesamt nur noch ein einziger Satz abgegeben, was alle aufgebrauchten Nerven in den Doppeln zurückregenerierte. Nach der Niederlage St.Georgens gegen Stühlingen haben diese nun zwei Minuszähler mehr auf ihrem Konto als Singen II und Konstanz, bleiben aber beim Meisterschaftskampf weiterhin dabei. Platz 1. Nächster Gegner: TTG Furtwangen/Schönenbach II (09.12.2017).

Mit etwas mehr Glück hätten unsere dritten Herren ein besseres Ergebnis als die 3:9 Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus Konstanz holen können. Insgesamt gab es fünf Entscheidungssätze, aber nur zwei konnten gewonnen werden. Bei einem günstigeren Ausgang dieser, wäre noch mehr drin gewesen. Nach 1:2 Doppeln folgten drei Niederlagen, zwei davon im Entscheidungssatz. Nachdem man dann selbst mit einem Entscheidungssatz den Konstanzer Lauf stoppen konnte, folgte aber prompt wieder eine Niederlage im Entscheidungssatz, welcher noch zwei weitere Niederlagen folgten. Mit dem 3:8 gelang dann noch der letzte Punkt, bevor Konstanz das Spiel beendete. Platz 5. Nächster Gegner: TUS Hüfingen (09.12.2017).

WP 20171202 15 42 51 RichIm Meisterschaftsspiel gegen Bittelbrunn unterlagen die vierten Herren zum ersten Mal und müssen Bittelbrunn nun die alleinige Tabellenführung überlassen. Mit 3:9 war das Ergebnis am Ende höher, als der Spielverlauf es andeutete. Leider gingen vier von fünf Entscheidungssätze an den Gastgeber, was das deutliche Ergebnis erklärt. Die Doppel begannen mit einer 2:1 Führung gut, dann folgten drei Niederlagen in Folge. Mit 3:4 gelang wieder der Anschluss, mehr aber auch nicht. Die nächsten drei Einzel verlor man alle mit 1:3 und die letzten zwei im Entscheidungssatz. Jetzt muss man schauen, ob man die Meisterschaft bis zum letzten Rückrundenspiel spannend halten kann, wenn man am letzten Spieltag gegen Bittelbrunn ein Alles-oder-Nichts-Spiel haben möchte. Platz 2. Nächster Gegner: TTC Beuren a.d. Aach II (20.01.2018).

Im letzten Vorrundenspiel verloren unsere zweiten Damen leider gegen Furtwangen/Schönenbach mit 4:8. Von Beginn an lief man einem Rückstand hinterher, 0:3 am Anfang. Nach 1:3 und 2:4 hieß es aber wieder 2:5. Mit dem Anschluss auf 4:5 war man kurz vor der Wende, doch Furtwangen gab sich danach keine Blöße mehr und ließ unsere Damen weder zum Ausgleich noch zu einem weiteren Punkt kommen. Platz 5. Nächster Gegner: TTG Furtwangen/Schönenbach (13.01.2018).

Unserer Jugend gelang ein überzeugender 7:3 Erfolg gegen Konstanz-Wollmatingen V. Nach einem 1:2 Rückstand brachte ein 5:0 Lauf bereits die Vorentscheidung und den Sieg. Am Ende gewann jede Mannschaft noch ein Spiel, was zum 7:3 Endergebnis führte. Platz 3. Nächste Gegner: TTC Mühlhausen III (08.12.2017) & RV Bittelbrunn (09.12.2017).

Alle Ergebnisse:

  • 5:9 FT V. 1844 Freiburg II – TTC Singen
  • 8:8 TTC Singen - Spvgg Ottenau
  • 9:1 TTC Singen II – SPVGG. F.A.L. Frickingen
  • 3:9 TTC Singen III – TTC GW Konstanz
  • 9:3 RV Bittelbrunn – TTC Singen IV
  • 8:4 TTG Furtwangen/Schönenbach – TTC Singen II (D)
  • 7:3 TTC Singen – SC Konstanz-Wollmatingen V (J)

SB

WhatsApp Image 2017 12 02 at 15.09.01

Südbadische Einzelmeisterschaften der Jugend 2017

WhatsApp Image 2017 11 26 at 18.55.17

Moosmann und Weigl kehren zusammen mit 5 Medaillen zurück

Am 25. und 26. November 2017 fanden die Südbadischen Einzelmeisterschaften der Jugend in Wehr statt. Der TTC Singen konnte insgesamt 5 Medaillen gewinnen. Herzlichen Glückwunsch an Philipp Weigl und Kai Moosmann (und auch Sarah Hafner, wenn auch als TTC Beuren aktiv) zu ihren tollen Platzierungen, aber auch an Annalena Moll und unserem Neuling Adam Andonovski, die unsere Jugend toll vertreten haben.

Philipp Weigl:

  • 3. Platz: Jungen U13 Einzel
  • 2. Platz: Jungen U13 Doppel
  • 2. Platz: Jungen U15 Doppel

Kai Moosmann:

  • 2. Platz: Jungen U18 Einzel
  • 1. Platz: Jungen U18 Doppel

Alle Ergebnisse

SB

WhatsApp Image 2017 11 25 at 18.11.04WhatsApp Image 2017 11 26 at 18.28.36WhatsApp Image 2017 11 26 at 18.33.54

Spielberichte 24. - 27.11.2017

WhatsApp Image 2017 11 26 at 20.37.31

1. Herren mit weiterem 9:0 - Erste Senioren mit Herbstmeisterschaft

 

 

Bilanz: 3 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

WhatsApp Image 2017 11 26 at 20.38.05Erneuter 9:0 Sieg der ersten Herren. Gegen den Tabellenvorletzten ESV Weil gab man keinen Punkt ab und gewann schnell und souverän. Insgesamt gab man nur fünf Sätze ab, ein Doppel ging in den Entscheidungssatz. Gerüchten zufolge soll das Spiel gar nicht 9:0 ausgegangen sein, sondern 8:8. Den Grund dafür gab ein Bild, in dem sich die ersten Herren diebisch über ein 8:8 gegen Weil freuen… Sehr seltsam. Platz 2. Nächster Gegner: FT V. 1844 Freiburg II (02.12.2017) & Spvgg Ottenau (03.12.2017).

Keine Chance hingegen hatten unsere fünften Herren. 1:9 unterlag man klar in Wahlwies. Auch in den Einzeln und Doppeln gewann man jeweils höchstens einen Satz, bis auf den Ehrenpunkt von Buchczyk. Damit musste man die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. ​Es spielten die Nr. 5, 8, 13, 18, 24 und 27. Platz 7. Nächste Gegner: TTV Radolfzell II (09.12.2017) & TTC Roggenbeuren (11.12.2017).

Auch unsere Oberligadamen haben klar mit 3:8 in Frickenhausen verloren. Doch hatten sie zumindest eine Chance auf ein anderes Ergebnis, wenn sie in den Entscheidungssätzen nicht 1:3 unterlegen hätten. Dazu fing es mit zwei klaren Doppelniederlagen denkbar schlecht an und auch das erste Einzel ging direkt verloren. Plieninger holte dann den ersten Punkt, aber kurz darauf setzte sich Frickenhausen mit 5:1 ab. Erneut Plieninger brachte den zweiten Punkt, aber die zwei Niederlagen im fünften Satz entschieden dann das Spiel. Moll holte dann zwar noch den dritten Punkt, aber danach entschied Frickenhausens Nummer 3 das Spiel mit einem Sieg gegen Plieninger. Platz 9. Nächster Gegner: TTV Burgstetten (09.12.2017).

DWP 20171125 18 31 36 Richie zweiten Damen konnten mit dem 7:7 in Hüfingen einen Auswärtspunkt holen, in einem am Ende kuriosen Spiel. Nach Sätzen hätten sie aber 23:28 verloren, sodass man sicherlich nicht unzufrieden sein wird mit dem Unentschieden. Kurios wurde es nicht, weil es viele Entscheidungssätze gegeben hat, davon gab es nur eins und das ging an unsere Mädels. Kurios wurde es in der letzten Einzelrunde. Nachdem Doppel und beide Einzelrunden davor jeweils unentschieden ausgingen, lief alles auf ein Unentschieden hinaus. So war auch das Endergebnis, aber dass das gesamte vordere Paarkreuz, und zwar von beiden Mannschaften, jeweils gegen das hintere Paarkreuz verlor… wow, bitte um Erklärung oder einfach vielleicht auch nur großes Lob an die hinteren Paarkreuze. Kann mich nicht erinnern, sowas schon mal gesehen zu haben, haha :D. Platz 4. Nächster Gegner: TTG Furtwangen/Schönenbach (02.12.2017).

Obwohl unsere Jugend derzeit in der untersten Liga spielt, war das mindestens ein Klassenunterschied beim 10:0 Sieg gegen TTV Radolfzell III. Als Anfänger in die Saison gestartet, zahlt sich das wöchentliche Training aus und die Fortschritte sind deutlich zu erkennen. Das Spiel ging schnell über die Bühne, da nur im ersten Doppel ein Satz abgegeben wurde, die restlichen Spiele hingegen wurden ohne Satzverlust klar gewonnen. Platz 4. Nächster Gegner: SC Konstanz-Wollmatingen V (02.12.2017).

Mit einem 6:0 Sieg gegen Bittelbrunn konnten unsere ersten Senioren die Herbstmeisterschaft feiern (wahrscheinlich bereits nach dem Sieg im letzten Spiel gegen Beuren). Nur in einem Doppel gab man einen Satz ab, die restlichen Spiele gingen 3:0 für unsere älteren Herren aus. „Old, but not obsolet“ 😉. Platz 1. Nächster Gegner: TTC Singen II (22.01.2018).

Eine deutliche 1:6 Pleite mussten unsere zweiten Senioren gegen Beuren erleiden. Beide Doppel gingen verloren, eins im Entscheidungssatz. Klett sorgte für den 1:2 Anschluss, aber mehr kam dann leider nicht mehr. Platz 3. Nächster Gegner: TTC Singen (22.01.2017).

Alle Ergebnisse:

  • 9:0 TTC Singen – ESV Weil
  • 9:1 TV Wahlwies – TTC Singen V
  • 8:3 TTC Frickenhausen – TTC Singen (D)
  • 7:7 TUS Hüfingen – TTC Singen II (D)
  • 0:10 TTV Radolfzell III – TTC Singen (J)
  • 0:6 RV Bittelbrunn – TTC Singen (S)
  • 1:6 TTC Singen II – TTC Beuren a.d. Aach (S)

WhatsApp Image 2017 11 25 at 15.50.41

SB

Spielberichte 16. - 19.11.2017

IMG 20171124 WA0002

Herren 1-4 siegreich - Oberligadamen mit zweitem Sieg

Bilanz: 6 Sieg, 2 Niederlagen

Die ersten Herren wollen scheinbar die Getränkerechnung auf der diesjährigen Weihnachtsfeier übernehmen, anders ist ihr 8:8 nach 8:0 Führung gegen ein ersatzgeschwächtes Team aus Offenburg nicht zu erklären, dass sie vielen gutgläubigen im WhatsApp-Chat weißmachten, während sie bereits nach ihrem glatten 9:0 Erfolg daheimsaßen. Also, bringt alle einen großen Durst mit zur Weihnachtsfeier 😉. Offenburg musste ohne Nr. 1-3 und 5 antreten und hatte dementsprechend keine allzu große Chance. Jedoch gingen immerhin zwei Spiele in den Entscheidungssatz, die aber beide an uns gingen. Platz 3. Nächster Gegner: ESV Weil (26.11.2017).20171118 150719 1313344 P1050933

Gegen Stühlingen ging es für unsere zweiten Herren, aus dem Dreikampf an der Tabellenspitze, kein Vierkampf werden zu lassen, und dies gelang auch. Mit 9:3 gewann man souverän und verteidigte die Tabellenführung. Am Anfang ging es noch eng zu, hieß der Spielstand nach den ersten fünf Spielen 3:2. Der darauffolgende 4:0 Lauf sorgte für eine Vorentscheidung. Wobei es auch noch einmal hätte spannend werden können. Denn nach dem Anschlusspunkt zum 7:3 von Stühlingen, gingen die nächsten beiden Spiele in den Entscheidungssatz, aber endeten zugunsten der zweiten Mannschaft und verhalfen so zum deutlichen Ergebnis. Platz 1. Nächster Gegner: SPVGG. F.A.L. Frickingen (02.12.2017).

Unsere dritten Herren mussten am Samstag und Sonntag jeweils ran. Am Samstag besiegte man die DJK Villingen mit 9:4. Nach Doppeln stand es 2:1, wobei das Zweierdoppel erst im fünften Satz unterlag. Bis zum Ende der ersten Einzelrunde blieb es eine spannende Partie. Nach 2:2 Ausgleich legte man wieder vor und ging mit 4:2 in Führung. Dann folgte ein kurzes Hin und Her und der 5:4 Zwischenstand. In der zweiten Einzelrunde hatte man dann die besseren Antworten parat und gewann vier Spiele in Folge und somit das Spiel am Ende recht deutlich. Gegen Stühlingen am Sonntag war man dann dafür chancenlos. Im Spiel um Platz vier unterlag man klar mit 1:9. Erst beim Stande von 0:8 konnte Raut zumindest einen Ehrenpunkt erkämpfen, ehe Stühlingen Nägel mit Köpfen machte. Platz 5. Nächster Gegner: TTC GW Konstanz (02.12.2017).

Die vierten Herren bleiben auch gegen Jestetten weiterhin ungeschlagen und feierten mit dem 9:5 ihren siebten Sieg im siebten Spiel. Nach einer 2:1 Doppelführung lag man aber plötzlich mit 2:3 im Rückstand. Der darauffolgende 4:0 Lauf korrigierte dies und brachte sie auf die Siegerstraße. Jestetten konnte danach noch zweimal punkten, aber jedes Mal folgte sofort der Konter, sodass Jestetten nicht näher als auf zwei Punkte rankam. Mit elf 3:0 Spielen sehr viele deutliche Einzel- und Doppelergebnisse. Platz 1. Nächster Gegner: RV Bittelbrunn (02.12.2017).

3MMijIcLhCMvkpxoIyOAh1B2jnPKr6UyLIEa2 alb1lEmHhKIemLDZ2GoWep1mezgceDMk f3e24Ab2JY1uOil2MVNnvBYdjoUJJJPhzBYBCv4uGEjTeytPwg11wOoLQ largeBITTE TEILEN! Vermisstenanzeige: Nervenstärke wird seit dem 18.11. bei den fünften Herren vermisst. Belohnung für Hinweise des Aufenthaltsortes des Vermissten! Das 0:9 der fünften Herren gegen SC Konstanz-Wollmatingen hört sich zwar deutlich an, war aber gerade zu Beginn spannender als das Endergebnis. Nachdem das erste Doppel mit 1:3 verloren ging, unterlag man in den nächsten fünf Partien jeweils im fünften Satz. Und das trotz dreimaliger 2:1 und einmaliger 2:0 Führung. Danach war das Spiel bereits gegessen und auch die nächsten drei Partien gingen verloren, sodass auch kein Ehrenpunkt mehr gelang. Es spielten: Nr. 7, 8, 13, 17, 18 und 23. Platz 6. Nächster Gegner: TV Wahlwies (25.11.2017).

Gegen den Tabellenletzten aus Eningen war für unsere Oberligadamen ein Sieg dringen Pflicht, wenn man am Ende irgendwie den Abstieg vermeiden möchte. Und dies gelang auch auf eindrucksvollste Weise. Mit 8:1 gelang der zweite Sieg in dieser Saison. Die Entscheidung folgte in den Einzeln Nummer zwei und drei. Beide konnte man im Entscheidungssatz gewinnen und mit 4:1 bereits ein wenig davonziehen. Es folgten drei klare 3:0 Erfolge, die bereits das Unentschieden sicherten. Moll beendete dann das Spiel mit einem 3:1 Sieg letztendlich. Platz 9. Nächster Gegner: TTC Frickenhausen (25.11.2017).

Gegen Beuren a.d. Aach hatten es unsere ersten Senioren dann mal etwas schwieriger, aber am Ende reichte es dennoch zu einem 6:2 Erfolg. In den Doppeln trennte man sich 1:1 Unentschieden, dann folgte ein 4:0 Lauf, der aber aufgrund der zwei Fünfsatzspiele erneut Unentschieden hätte enden können. Beuren verkürzte zwar noch auf 5:2, danach war das Spiel mit Goldbergs 3:1 Sieg vorbei. Platz 1. Nächster Gegner: RV Bittelbrunn (24.11.2017).

Alle Ergebnisse:

  • 0:9 DJK Offenburg – TTC Singen
  • 9:3 TTC Singen II – TTF Stühlingen
  • 9:4 TTC Singen III – DJK Villingen
  • 9:1 TTF Stühlingen – TTC Singen III
  • 9:5 TTC Singen IV – TV Jestetten
  • 0:9 TTC Singen V – SC Konstanz-Wollmatingen II
  • 1:8 TSV Eningen – TTC Singen (D)
  • 2:6 TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen (S)

IMG 20171124 WA0001

SB