Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"
 
 
Ab dem 22.06.2020 wird aller Voraussicht nach wieder das Training in der Kreissporthalle stattfinden, jedoch bisher nur in der Kreissporthalle. Also jeden Montag und Freitag.
 
Es sind pro Hallendrittel 10 Personen erlaubt. D.h. montags können wir mit 20 und freitags von 19 bis 20:30 Uhr mit 10 und ab 20:30 Uhr mit 20 Personen trainieren.
 
Damit wir auf jeden Fall nicht zu viele werden, wird es eine wöchentliche Doodle-Liste geben, in der man sich zum Training eintragen kann. Diese wird in der Whatsapp-Gruppe zu finden sein. Sollten sich mehr Leute eintragen als erlaubt, so werden die pausieren müssen, die dann zu dem Zeitpunkt am öftesten trainiert haben.
 
Im Training ist Doppel verboten. Einzel mit abwechselnden Personen ist erlaubt. Die Duschen werden geschlossen sein. Ansonsten appellieren wir an euren gesunden Menschenverstand, Abstände und weiteres zu beachten und einzuhalten.
 

Spielberichte 16./17.11.2019

WhatsApp Image 2019 11 17 at 18.21.34

1. Herren holen den ersten Punkt! – Auch 3. Herren mit Schlussdoppelsieg

 

Spielberichte 16./17.11.2019

  • 8:8 TTC Singen – SV Salamander Kornwestheim
  • 8:8 TTC Singen III – SPVGG. F.A.L. Frickingen
  • 2:9 TTC Stockach Zizenhausen – TTC Singen IV
  • 9:1 TTC Singen – SV Litzelstetten (J)
  • 4:6 TTC Singen II – TTV Radolfzell III (J)

Bilanz: 2 Sieg, 2 Unentschieden, 1 Niederlage

IMG 20191117 181344Da ist er endlich. Der erste Punkt (und bestimmt nicht der letzte) in der Regionalliga ist geschafft. Gegen Salamander Kornwestheim erreichten unsere ersten Herren ein 8:8 Unentschieden. Dieses Unentschieden kann man mit gemischten Gefühlen sehen. Zum einen froh, nach 6:8 Rückstand noch den einen Punkt geholt zu haben. Zum anderen enttäuscht, da man in zwei verlorenen Fünfsatzspielen jeweils einen Matchball vergab. Nach dem 1:2 in den Doppeln ging man dann mit 4:2 in Führung, wo auch endlich der erste Sieg im mittleren Paarkreuz durch J.P. Dannegger gelang. Nach dem 5:3 konnte Kornwestheim auf 5:5 ausgleichen. Der an jenem Tag stark aufspielende Rosenberg besorgte mit seinem zweiten Einzelsieg die wichtige 6:5 Führung, ehe dann Kornwestheim mit drei Siegen auf 6:8 davoneilte. Goldberg brachte mit einem 3:1 Sieg gegen den Paralympics Silbermedaillengewinner (und viele weitere Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften) Thomas Brüchle das Spiel ins entscheidende Schlussdoppel, in dem Robertson/Rosenberg souverän mit 3:0 gewannen.

Noch heißer ging es beim 8:8 Unentschieden unserer dritten Herren gegen Frickingen her. Mit dem reaktivierten Beck gingen ganze acht Spiele in den Entscheidungssatz, welche Frickingen mit 5:3 für sich entscheiden konnte. In den Sätzen lag man jedoch am Ende mit 36:32 vorn. Während der ganzen Partie konnte Frickingen ständig in Führung gehen, während die dritten Herren es nur jeweils zum Ausgleich immer schafften. Nach der einzigen Führung, dem 1:0, lag man nach den Doppeln 1:2 zurück. Dem 2:2 folgte ein 2:4. Dem 4:4 das 4:5 und 5:6. Nach dem erneuten Ausgleich zum 6:6, konnte Frickingen mit dem 6:8 sich einen Punkt sichern. Mayer bewahrte die Mannschaft vor der Niederlage und brachte das Spiel ins Schlussdoppel. In einem heiß umkämpften Fünfsatzspiel zum Schluss konnten Schädler/Napoletano mit ihrem zweiten Doppelsieg im Spiel das Unentschieden noch retten.

WhatsApp Image 2019 11 16 at 14.08.40Deutlich weniger zu tun hatten unsere vierten Herren in Stockach. Auswärts gelang ein nie gefährdeter 9:2 Erfolg, bei dem es nur zu einem Fünfsatzspiel kam. Dabei war der hohe Sieg beim Zwischenstand von 3:2 so nicht vorauszusehen. Mit den nächsten sechs Einzeln gab man jedoch nur noch insgesamt zwei Sätze her und entschied dann klar die Partie.

An der Spitze der Bezirksligatabelle steht unsere erste Jugendmannschaft nach ihrem 9:1 Sieg gegen Litzelstetten. Dass es nicht etwas enger zuging, verdankten sie ihren drei Erfolgen in den Fünfsatzspielen. Nach der 3:0 Führung gelang Litzelstetten der erste Punkt. Hier war die Chance zum Ausgleich sogar da, aber die beiden nächsten Spiele gingen im fünften Satz zugunsten unserer Jugend aus. Ein Einzel später war damit auch schon der Sieg perfekt. In den letztlichen drei Einzeln hatte man aber weiterhin nichts zu verschenken und entschied auch diese für sich. Mit einem Sieg im letzten Spiel wäre die Hinrundenmeisterschaft perfekt und damit der Aufstieg in die Bezirksliga.

Umgekehrte Anzeichen dafür bei unserer zweiten Jugend. In ihrer ersten Saison gab es im letzten Hinrundenspiel die sechste Niederlage und damit ist der Abstieg nach der Hinrunde besiegelt. Gegen Radolfzell III gab es die dritte 4:6 Niederlage. Nach dem 0:2 Rückstand konnte man mit dem 1:2 und 2:3 jeweils wieder den Anschluss halten. Daraufhin gelang es den Gegner auf 2:5 davonzueilen. Nach dem 3:6 war das Spiel dann auch schon entschieden, da half das 4:6 leider auch nichts mehr.

Nächsten Spiele:

23.11.2019 Bruderhofhalle Singen 15 Uhr

  • TTC Singen IV – SV Allensbach II
  • TTC Singen II – TTC Riedböhringen (D)

Auswärts

  • VfL Sindelfingen II – TTC Singen (D) (18 Uhr)
  • RV Bittelbrunn – TTC Singen III (20 Uhr)

24.11.2019 Bruderhofhalle Singen 14 Uhr

  • TTC Singen – TTC Frickenhausen (D)

Auswärts 14 Uhr

  • TTC GW Konstanz – TTC Singen II

SB

WhatsApp Image 2019 11 16 at 14.08.42