Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte 26./27.10.2019

WhatsApp Image 2019 10 27 at 17.40.18

2. & 5. Herren sowie 1. Jugend weiter ungeschlagen – Deutliche Niederlagen für 1. Damen und Herren

 

Spielberichte 26./27.10.2019

  • 9:2 TSV Kuppingen – TTC Singen
  • 2:9 TTC Iffezheim – TTC Singen II
  • 3:8 TTV Radolfzell IV – TTC Singen V
  • 2:8 TTC Singen – TTF Rastatt (D)
  • 1:9 TTC Mühlhausen II – TTC Singen (J)
  • 8:2 TTV Radolfzell II – TTC Singen II (J)

Bilanz: 3 Siege, 3 Niederlagen

Gegen Kuppingen konnten die ersten Herren endlich den 4:9-Fluch beenden und ein anderes Ergebnis einfahren. Mit der 2:9 Niederlage hätte man sich aber lieber wieder das alte Ergebnis gewünscht. Im Doppel war man einmal erfolgreich und zum ersten Mal musste sich danach unser vorderes Paarkreuz mit 1:3 geschlagen geben. Von den anderen kam leider nichts zählbares mehr raus. Dannegger JP war noch am nächsten dran mit seiner 2:0 Satzführung. Die vierte Niederlage in Folge bedeutet nun Abstiegsplatz.

WhatsApp Image 2019 10 27 at 17.40.21(1)Weiter reibungslos läuft es bei den zweiten Herren. Gegen Iffezheim gab es einen ungefährdeten 9:2 Auswärtserfolg. Mit dabei natürlich wieder die Fünfsatzstärke, die mit 4:0 an unser Team gingen. Gleich zu Beginn in den ersten beiden Doppeln war man voll da im letzten Satz. Nach dem 3:1 Anschluss von Iffezheim, enteilte man uneinholbar mit einem 5:0 Lauf davon. Die Nr. 1 Iffezheims holte dann noch den zweiten Punkt, ehe Dannegger das deutliche Ergebnis besiegelte. Damit liegt man nur noch einen Punkt hinter Freiburg III, die aber noch ein Spiel mehr auf den Knochen haben.

Fünfter Sieg im fünften Spiel. Auch für die fünften Herren könnte es derzeit kaum besser laufen. Radolfzell IV erwies sich bisher aber als hartnäckigster Gegner beim 8:3 Erfolg. Der erste Doppelverlust und ein 3:3 Zwischenstand verhießen ein offenes Spiel. Von einer Spannung wollten die fünften Herren aber wohl nichts wissen und gaben danach kein Einzel mehr ab. Spannend bleibt es aber an der Spitze der Kreisklasse C Staffel 2, da man nun punkt- und spielgleich mit Illmensee auf Position eins liegt.

Nichts zu holen gab es für unsere Oberligadamen gegen die noch ungeschlagenen Frauen aus Rastatt. Mit 2:8 musste man sich deutlich geschlagen geben, hätte aber das Spiel noch ein bisschen spannender gestalten können, wenn man nicht alle drei Fünfsatzspiele abgegeben hätte. Dabei fing es prima an mit der 2:1 Führung. Dann legte Rastatt aber richtig los und gewann die nächsten vier Einzel mit 3:0. Es folgten drei weitere Einzelniederlage, zwei davon im fünften Satz. Mit zwei Siegen und 2 Niederlagen liegt man aber derzeit voll im Soll und im Mittelfeld der Tabelle.

Unsere erste Jugend peilt den Aufstieg nach der Hinrunde an und dafür darf sie sich weiterhin berechtigte Hoffnungen machen nach dem 9:1 Auswärtssieg gegen Mühlhausen II. Nach dem 1:1 Zwischenstand wurde es zu einer einseitigen Partie und man gewann die restlichen acht Einzel alle sehr souverän. Damit liegt man aufgrund des einen mehr gespielten Spiels auf Rang 1. Ein Dreikampf um den Aufstieg zwischen Mimmenhausen II, Mühlhofen und unserer Jugend zeichnet sich ab.

Unsere zweite Jugend muss sich leider weiterhin mit dem letzten Tabellenplatz begnügen nach der 2:8 Pleite gegen Radolfzell II. Nachdem man mit einem Fünfsatzsieg zum 1:1 ausglich, verlor man leider die nächsten zwei Einzel im fünften Satz. So war nach 1:6 das Spiel bereits gelaufen. Ein Punkt konnte dann noch beigesteuert werden, bevor Radolfzell mit zwei weiteren Siegen das Spiel beendete.

Nächsten Spiele:

02.11.2019 Auswärts

  • TTC Beuren a.d. Aach II – TTC Singen IV (18 Uhr)
  • TTC Beuren a.d. Aach IV – TTC Singen V (18 Uhr)
  • TV Überlingen II – TTC Singen II (J) (18:30 Uhr)

03.11.2019 Auswärts 14:00 Uhr

  • TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen III

04.11.2019 Kreissporthalle Singen 20 Uhr

  • TTC Singen II – TTS Gottmadingen (S)

SB

WhatsApp Image 2019 10 26 at 19.54.42

Spielberichte 19./20.10.2019

WhatsApp Image 2019 10 20 at 17.07.14

Oberligadamen und 2. Herren gewinnen 5-Satzkrimi – 1. Herren unterliegen in Freiburg

 

Spielberichte 19./20.10.2019

  • 9:4 FT V. 1844 Freiburg – TTC Singen
  • 9:5 TTC Singen II – DJK Oberschopfheim
  • 8:2 TTC Singen V – TSV Mimmenhausen IV
  • 8:3 TTC Singen – TSV Herrlingen (D)
  • 6:8 TTC Singen II – TTSV Mönchweiler (D)
  • 7:3 TTC Singen – TSV Aach-Linz (J)
  • 5:5 TTC Singen II – SV Allensbach II (J)

Bilanz: 4 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen

IMG 20191019 203350Auch gegen Freiburg gelangen unseren ersten Herren nur vier Punkte. Zum dritten Mal in Folge verlor man mit 4:9. Mit umgestellten Doppeln konnte man aber erstmals mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln rausgehen. Rosenberg verlor danach knapp im fünften Satz, während Robertson kampflos gewann. Anschließend drehte Freiburg an den Stellschrauben und gewann fünf Einzel in Folge, darunter auch der bis dahin ungeschlagene Robertson. Rosenberg gewann kampflos sein Einzel und danach machte die Mitte Freiburgs das Spiel zu. Damit bleibt man eine von drei punktlosen Mannschaften in der Liga. Auch wenn es noch früh in der Saison ist, so resultierten die drei Niederlagen bisher gegen Gegner, die unter den ersten fünf Plätzen stehen, weshalb das Ziel Klassenerhalt weiterhin gut möglich ist.

Unsere zweiten Herren scheinen diese Saison voll auskosten zu wollen. Nachdem man schon gegen Weil sechsmal in den Entscheidungssatz ging und fünfmal davon erfolgreich, so setzte man gegen Oberschopfheim nochmal einen drauf. Beim 9:5 Sieg waren es insgesamt neun Entscheidungssätze, aus denen man erneut positiv mit 6:3 heraus ging. Diesen Nervenakt scheinen sie gut zu beherrschen. Der Anfang der Partie war hingegen nicht so berauschend, mit dem zwischenzeitlichen 2:3 Rückstand. Erst die 6:3 Führung brachte unsere Jungs in die richtigen Bahnen. Doch nach dem fünften Entscheidungssatz in Folge stand es plötzlich nur noch 6:5. Aber nach einem ungewohnt schnellen 3:1 und natürlich zwei weiteren Fünfsatzerfolgen beendete man die Partie sogar noch vor dem letzten Einzel. Damit erhält man sich als einzige Mannschaft in der Verbandsliga die weiße Weste, aber steht dennoch weiterhin auf dem zweiten Platz, da Freiburg III noch zwei Begegnungen voraus ist.

Mit den zweiten Herren können die fünften Herren im Moment locker mithalten. Zwar nicht, was die Fünfsatzspiele angeht, aber mit der makellosen Bilanz von 8:0. Mimmenhausen IV bot unserer fünften bisher am meisten Paroli beim 8:2 Sieg. Zwar führte man schnell mit 3:0, aber bis zum 4:2 ließen sich die Gäste nicht wie gewohnt abschütteln. Anschließend ging jedoch alles seinen gewohnten Gang und mit einem 4:0 Lauf gelang am Ende auch ein ungefährdeter Sieg.

Auf den Spuren der zweiten Herren wandelten unsere Oberligadamen bei ihrem Spiel gegen Herrlingen, jedoch mit einer 100% Quote. Denn beim 8:3 Sieg, der die Damen damit ins Mittelfeld der Tabelle beförderte, konnte man alle sechs Fünfsatzspiele siegreich gestalten. Das war auch bitter nötig, nachdem man beide Doppel abgegeben hatte. Nach der ersten Einzelrunde stand es dann 3:3, ehe man in der zweiten Einzelrunde alle Einzel für sich entscheiden konnte. Mit Schödels Sieg gegen Herrlingens Nr. 1 war dann das deutliche Ergebnis gegen die sicherlich gefrusteten Gäste perfekt. Am Ende ein wichtiger Sieg, der ein bisschen Luft im Abstiegskampf verschaffen sollte. WhatsApp Image 2019 10 21 at 19.28.22

Über die volle Distanz sollte es bei unseren zweiten Damen gegen Mönchweiler gehen. Bei der 6:8 Niederlage sollten am Ende die beiden Doppelniederlagen dann die entscheidende Rolle spielen, denn in den Einzeln ging man unentschieden raus. Dabei gelang mit dem 4:4 auch zwischenzeitlich der Ausgleich, der aber leider schnell in einen 4:7 Rückstand umschwenkte. Unser vorderes Paarkreuz ließ es dann noch zum Showdown im letzten Einzel kommen, in dem man aber erwartungsgemäß dann den Kürzeren zog.

Auf Kurs im Kampf um den Aufstieg bleibt unsere erste Jugend nach ihrem 7:3 Sieg gegen Aach-Linz. Mit 3:0 baute man sich schnell einen Puffer auf, den man dann mit 5:1 erweitern konnte. Mit dem Punkt zum 6:2 war der Sieg in der Tasche und anschließend trennte man sich bei den letzten zwei unbedeutenden Spielen mit 1:1.

Hoffentlich ist der Knoten bei der zweiten Jugend mit dem ersten Punktgewinn geplatzt, nachdem man zuletzt immer so knapp unterlegen war. Gegen Allensbach II erkämpfte man sich ein 5:5 Unentschieden und zeigte auch hier, dass man die Entscheidungssätze beherrscht. Denn mit 4:0 überließ man keinem dem Gegner und dies war auch sehr wichtig. Schade, dass man den 4:1 Vorsprung nicht ins Ziel retten konnte. Stattdessen glich Allensbach zum 4:4 aus. Vestners Fünfsatzerfolg sicherte den einen Punkt, ehe Allensbach ihren Punkt mit einem 3:0 Erfolg zementierte. Zwar liegt man noch auf dem letzten Tabellenplatz, aber dieser Punkt sollte Mut für die restlichen Spiele der Hinrunde geben.

Nächsten Spiele:

26.10.2019 Auswärts

  • TTV Radolfzell II – TTC Singen II (J) (11 Uhr)
  • TTV Radolfzell IV – TTC Singen V (16:30 Uhr)

27.10.2019 Auswärts

  • TTC Mühlhausen II – TTC Singen (J) (10 Uhr)
  • TTC Iffezheim – TTC Singen II (11 Uhr)
  • TSV Kuppingen – TTC Singen (13:30 Uhr)

Bruderhofhalle Singen 14 Uhr

  • TTC Singen – TTF Rastatt (D)

SB

WhatsApp Image 2019 10 22 at 06.28.19

Spielberichte 09. – 14.10.2019

WhatsApp Image 2019 10 12 at 20.34.38

2. Herren bestehen Drahtseilakt der fünften Sätze - Viele Mannschaften weiterhin ohne Punktverlust

 

Spielberichte 09. – 14.10.2019

  • 6:9 ESV Weil – TTC Singen II
  • 4:9 TTC GW Konstanz II – TTC Singen III
  • 1:8 SV Allensbach IV – TTC Singen V
  • 8:1 TTG Furtwangen/Schönenbach – TTC Singen II
  • 3:7 TTC Beuren a.d. Aach IV – TTC Singen (J)
  • 6:4 RV Bittelbrunn – TTC Singen II (J)
  • 10:0 TTC Singen – RV Bittelbrunn (S)
  • 3:7 TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen II (S)

Bilanz: 6 Siege, 2 Niederlagen

Der Sieg unserer zweiten Herren gegen Weil war ein hartes Stück Arbeit, das auch nach hinten hätte losgehen können. Beim 9:6 Auswärtssieg zeigten die zweiten Herren starke Nerven und es gelang ihnen 5/6 der Fünfsatzspiele zu gewinnen. 3:1 führte man zu Beginn, ehe Weil der 3:3 Ausgleich gelang. Drei Siege in Folge brachten eine komfortable 6:3 Führung. Weil schloss auf 6:5 an, danach erhöhte man wieder prompt auf 8:5 und sicherte sich den Punkt. Nach dem 6. Punkt Weils konnte Rivizzigno mit einem glatten 3:0 Sieg das Schlussdoppel verhindern und auch den zweiten Punkt sichern. Man ist der einzige Verbandsligist, der noch keinen Punktverlust erlitten hat und steht derzeit auf Rang 2.

Ebenso ohne Punktverlust bleiben die dritten Herren nach ihrem 9:4 Sieg gegen GW Konstanz II. Dieses Mal konnte man zumindest ein Doppel für sich entscheiden, musste aber früh einem 1:3 Rückstand hinterherlaufen. Drei Siege in Serie drehten das Spiel, ehe Konstanz sofort der Ausgleich zum 4:4 gelang. Danach lieferte man sich aber keine Niederlage mehr und konnte mit 5 (ungefährdeten) Siegen das Spiel doch frühzeitiger entscheiden, als es nach dem 4:4 Zwischenstand aussah. Die dritten Herren belegen derzeit ebenfalls den zweiten Platz, da auch Furtwangen/Schönenbach noch keinen Punkt hergegeben hat.

Auch die fünften Herren sind noch ohne Punktverlust, doch eines haben sie derzeit den zweiten und dritten Herren voraus: Den ersten Tabellenplatz. Gegen Allensbach IV konnte man wieder ein klares Ergebnis liefern. 8:1 gewann man, wobei man den ersten Spielverlust hinnehmen musste. Es zeichnet sich in der Kreisklasse C Staffel 2 ein Zweikampf mit Illmensee ab.

Ziemlich chancenlos waren unsere zweiten Damen gegen Furtwangen/Schönenbach. Bei der 1:8 Niederlage gelang zumindest ein Einzelsieg. Ansonsten kassierte man aber nur 0:3/1:3 Niederlagen. Durch die letzten Niederlagen wurde man ein bisschen nach hinten gereicht und muss nun aufpassen, nicht in die Abstiegsplätze zu rutschen. Noch liegt man einen Punkt vor diesen.

WhatsApp Image 2019 10 12 at 17.40.07Auch unsere erste Jugend können womöglich vorne mitspielen. Mit 7:3 bezwangen sie Beuren IV und bleiben nach zwei Spielen weiter ohne Niederlage. Mit einer 3:0 Zwischenführung konnte man mit viel Rückenwind in die weiteren Einzel gehen. So ließ man Beuren nie mehr als 2 Punkte rankommen und nach dem 6:2 konnte man die zwei Punkte frühzeitig einfahren. In den letzten zwei Einzel trennte man sich nochmal 1:1. Hier könnte jeder Punkt am Ende noch Gold wert sein, wenn die Liga auch am Ende so eng beieinanderbleiben sollte.

Leider verlor unsere zweite Jugend erneut knapp mit 4:6. Dabei sah es zwischenzeitlich chancenlos aus, als Bittelbrunn mit 4:0 schon führte. Aber die Mannschaft bewies Moral und verkürzte mit drei Siegen in Folge auf 3:4. Eine Fünfsatzniederlage verhinderte den Ausgleich und mit einem weiteren Sieg machte Bittelbrunn den Deckel drauf. Immerhin konnte man das letzte Einzel im fünften Satz noch für sich entscheiden.

Die ersten Senioren sind erwartungsgemäß eine Liga für sich und gewinnen auch das vierte Spiel deutlich. Mit 10:0 endete die Partie gegen Bittelbrunn. Mehr als vier Sätze überließ man den Gegner nicht. Alles andere als die erneute Meisterschaft, wäre eine Überraschung, da man wieder deutlich ganz oben thront.

Auch die zweiten Senioren stehen diese Saison sehr gut da und nehmen nach dem 7:3 Sieg gegen Beuren den zweiten Platz ein. Das Spiel war lange Zeit eng, da man mit 3:2 und 4:3 nur eine knappe Führung immer wieder hatte. Mit den letzten drei Einzeln änderte sich dies aber, da alle drei an unsere Senioren gingen.

Nächsten Spiele:

19.10.2019 Kreissporthalle Singen

  • TTC Singen – TSV Aach-Linz (J) (12 Uhr)
  • TTC Singen II – SV Allensbach II (J) (12 Uhr)
  • TTC Singen II – DJK Oberschopfheim (15 Uhr)
  • TTC Singen II – TTSV Mönchweiler (D) (18:30 Uhr)
  • TTC Singen V – TSV Mimmenhausen IV (18:30 Uhr)

Auswärts 18:30 Uhr

  • FT V. 1844 Freiburg – TTC Singen

20.10.2019 Bruderhofhalle Singen 14 Uhr

  • TTC Singen – TSV Herrlingen (D)

21.10.2019 Kreissporthalle Singen 20 Uhr

  • TTC Singen II – TTS Gottmadingen (S)

SB

Spielberichte 05./06.10.2019

WhatsApp Image 2019 10 06 at 18.04.17

1. Damen erkämpfen sich ersten Sieg – 3. Herren auch im dritten Spiel erfolgreich

 

Spielberichte 05./06.10.2019

  • 4:9 TTC Singen – SV Plüderhausen
  • 9:4 TTC Singen III – SC Konstanz-Wollmatingen
  • 9:5 TTC Singen IV – SV Allensbach
  • 8:0 TTC Singen V – TSV Mühlhofen II
  • 6:8 TSV Untergröningen – TTC Singen (D)
  • 2:8 TTC Singen II – TUS Hüfingen (D)
  • 5:5 TTC Singen – TSV Mühlhofen (J)
  • 4:6 TTC Singen II – TV Jestetten (J)

Bilanz: 4 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

WhatsApp Image 2019 10 06 at 19.03.27Auch im zweiten Anlauf verloren unsere ersten Herren mit 4:9. Gegen Plüderhausen ging man erneut mit 1:2 aus den Doppeln raus, da Robertson/Moosmann leider wieder im 5. Satz verloren. Robertson steuerte weitere zwei Punkte in beeindruckender Weise bei und auch Rosenberg gelang ein hart umkämpfter Fünfsatzerfolg. Das mittlere Paarkreuz zeigte sich verbessert und gewann seine ersten Sätze, musste sich aber auch gegen Plüderhausen mit 0:4 geschlagen geben. Moosmann schien aufzutrumpfen, doch gab er seine 2:0 Satzführung noch her. Loss fand an diesem Tag leider nicht zu seinem Spiel und verlor deutlich mit 0:3.

An den Doppeln müssen die dritten Herren noch einmal schrauben, aber nichts desto trotz war das eine dann umso beeindruckendere Vorstellung. 9:4 konnte man Konstanz-Wollmatingen bezwingen, nachdem man alle drei Doppel im fünften Satz verloren hatte. Dabei hatte man in jeder Doppelbegegnung mindestens einen Matchball. Aber wer braucht schon Doppel, wenn man danach von 10 Einzeln nur eines verliert? In den Einzeln gab man den fünften Satz nicht mehr her, was dreimal der Fall war. Hier hätte Wollmatingen das Spiel noch spannend gestalten können, verloren aber den Entscheidungssatz jeweils deutlich.

WhatsApp Image 2019 10 06 at 19.03.27(1)Wie man Doppel spielt, konnte man bei der vierten Mannschaft beobachten. Alle drei Doppel gingen an die vierten Herren beim 9:5 Sieg gegen Allensbach. Erst beim Stande von 8:2 fing man an, etwas inkonsequent zu werden und ließ den Gegner noch drei weitere Punkte erzielen. Jäger hatte dann zwar auch allerlei Mühe, aber konnte im 5. Satz das Spiel endlich entscheiden.

Ein schnelles Spiel wurde es bei den fünften Herren gegen Mühlhofen II. Beim 8:0 war man auch nur bereit, insgesamt fünf Sätze abzugeben. Lediglich Schlegel machte eines seiner Einzel mit dem Entscheidungssatz wieder spannend. Damit gewann man auch das zweite Spiel mit 8:0.

Aufatmen bei unseren Oberligadamen. Gegen Untergröningen war ein Sieg Pflicht, wenn man das Ziel Klassenerhalt wieder schaffen wolle. Mit 8:6 gelang auf den letzten Zentimetern der Sieg. Wenn es aber ganz doof gelaufen wäre, hätte man zu Beginn schon mit 0:5 im Rückstand liegen können. Stattdessen lag man 3:1 in Führung, alle drei Spiele erst im fünften Satz gewonnen. Der Gastgeber glich aber prompt aus, man ließ ihn jedoch nicht mehr die Führung übernehmen. Beim Stand von 7:4 war Moll dem 8. Punkt schon nah nach ihrer 2:1 Satzführung, konnte es aber nicht vollenden. Mit 7:6 ging es ins letzte Spiel, doch Schädlers Gegnerin konnte zu ihrem Einzel leider aufgrund einer Verletzung nicht antreten.

WhatsApp Image 2019 10 06 at 19.03.21Es fing gut an bei den zweiten Damen gegen Hüfingen. 2:1 lag man in Front, ehe es leider nur noch Niederlagen danach hagelte. Nur ein Doppel und ein Einzel konnte man auf der Haben-Seite verbuchen. Am Ende hieß es deswegen 2:8. Trotzdem steht man weiterhin auf einen guten 4. Platz.

Endlich durfte auch unsere 1. Jugendmannschaft in die Saison starten. Gegen Mühlhofen erkämpfte man sich ein starkes 5:5 Unentschieden. Nach 2:1 Führung konterte Mühlhofen mit zwei Siegen und der zwischenzeitlichen Führung. Dasselbe Spiel unternahm dann unsere Jugend und nahm mit 4:3 das Zepter wieder in die Hand, ehe Mühlhofen der Ausgleich gelang. In den letzten beiden Einzeln teilte man sich erneut brav die Punkte und war zufrieden mit einem gerechten Unentschieden.

Fast hätte es für die zweite Jugend auch zu einem Unentschieden gegen Jestetten gereicht, aber hier gelang der fünfte Punkt leider nicht mehr. Stattdessen musste man Jestetten zum 6:4 Sieg gratulieren. Dabei war man mit den 2:1 und 3:2 Zwischenständen gut in die Partie gestartet, leistete sich aber anschließend drei Niederlagen in Folge. In den letzten beiden Einzeln gelang dann nur noch ein Erfolg von den zwei benötigten, weshalb man dem Gast zum Sieg gratulieren musste.

WhatsApp Image 2019 10 05 at 13.48.02 WhatsApp Image 2019 10 06 at 19.03.26

Nächsten Spiele:

12.10.2019 Auswärts

  • TTC Beuren a.d. Aach IV – TTC Singen (J) (10 Uhr)
  • TTG Furtwangen/Schönenbach – TTC Singen II (D) (15:30 Uhr)
  • ESV Weil – TTC Singen II (18 Uhr)
  • SV Allensbach IV – TTC Singen V (18:30 Uhr)
  • TTC GW Konstanz II – TTC Singen III (18:30 Uhr)

13.10.2019 Auswärts 10 Uhr

  • RV Bittelbrunn – TTC Singen II (J)

14.10.2019 Kreissporthalle Singen 20 Uhr

  • TTC Singen – RV Bittelbrunn (S)

SB

WhatsApp Image 2019 10 06 at 19.03.24

Spielberichte 28.09. - 01.10.2019

WhatsApp Image 2019 10 01 at 00.22.34

3. Herren siegen nach Schlussdoppel – 1. Damen mit knapper Auftaktniederlage

 

Spielberichte 28.09. – 01.10.2019

  • 7:9 TUS Hüfingen – TTC Singen III
  • 9:2 TTC Mühlhausen II – TTC Singen IV
  • 8:5 NSU Neckarsulm II – TTC Singen (D)
  • 9:1 TTC Singen – TTC Singen II (S)
  • 0:10 TTS Gottmadingen – TTC Singen (S)

Bilanz: 3 Siege, 3 Niederlagen

WhatsApp Image 2019 10 01 at 22.49.23Zweites Spiel, zweiter Sieg für die dritten Herren in der Landesliga. Es wurde zwar sehr eng gegen Hüfingen, doch am Ende stand ein 9:7 Sieg da. Alle drei Doppel gingen über die volle Distanz, zweimal konnte man sich durchsetzen. Nach der zwischenzeitlichen 5:2 Führung sah es sehr gut aus, doch Hüfingen konterte mit drei Siegen in Folge und glich aus. Danach ging man mit 6:5 erneut in Führung, aber auch da glich Hüfingen sofort wieder aus. Mit dem Punkt zum 8:6 war ein Punkt bereits gesichert, ehe Hüfingen das Spiel mit dem 8:7 ins Schlussdoppel zwang. Hier konnten Goldau/Mayer erneut gewinnen und damit auch den zweiten Punkt eintüten.

Chancenlos waren hingegen unsere vierten Herren gegen den Meisterschaftsfavoriten Mühlhausen II. Bei der 2:9 Niederlage war das Spiel schnell entschieden. Bereits alle Doppel gingen an den Gegner und auch die nächsten vier Einzel musste man klar abgeben. Erst dann konnte man zwei Siege zum 2:7 Zwischenstand einfügen. Daraufhin beendete Mühlhausens vorderes Paarkreuz mit zwei weiteren Siegen das Spiel.

WhatsApp Image 2019 09 29 at 17.57.04Genauso deutlich und chancenlos sah es bei unseren Oberligadamen in ihrem ersten Saisonspiel aus, aber dann wurde es plötzlich doch noch ein spannendes Spiel. Gegen Neckarsulm II verlor man zwar 5:8, konnte aber mit dem Endabschnitt des Spiels deutlich zufrieden sein. Beim Stand von 1:7 war das Spiel eigentlich bereits gelaufen, doch es folgten 4 Siege in Folge. Besonders Schödel präsentierte sich in Topform und gewann all ihre Einzel, darunter ein glattes 3:0 gegen die Nr. 1 Neckarsulms, weshalb das Spiel dann plötzlich doch nochmal an Spannung gewann. Leider erwies sich die Nr. 2 Neckarsulms, die an jenem Tag keinen Satz verlor, für Moll zu stark und so blieb die Überraschung am Ende dann doch noch aus.

Im vereinsinternen Seniorenduell der ersten und zweiten Mannschaft gewannen die ersten Senioren erwartungsgemäß mit 9:1. Ein Doppel überließ man der zweiten Mannschaft, die Einzeln waren dann jeweils eine relativ klare Sache für die erste Mannschaft. Und auch im Spiel gegen Gottmadingen hatten die ersten Senioren keine Schwierigkeiten. Mit 10:0 gewannen sie auch ihr drittes Spiel und marschieren erneut Richtung Meisterschaft.

Die 1. Jugendrangliste in der Saison fand auch noch am 29.09.19 statt. Und zwar in Allensbach. Fünf Jugendliche vom TTC Singen nahmen teil.

  • Adam Andonovski: Platz 6, Gruppe 2
  • Chris Weißenrieder: Platz 3, Gruppe 4b
  • Felix Vestner: Platz 6, Gruppe 5b
  • Aulon Kabashi: Platz 3, Gruppe 7a
  • Samuel Nesci: Platz 2, Gruppe 7b

Alle Ergebnisse

Nächsten Spiele:

05.10.2019 Kreissporthalle Singen

  • TTC Singen – TSV Mühlhofen (J) (12 Uhr)
  • TTC Singen II – TV Jestetten (J) (12 Uhr)
  • TTC Singen II – TUS Hüfingen (D) (14 Uhr)
  • TTC Singen IV – SV Allensbach (15 Uhr)
  • TTC Singen V – TSV Mühlhofen II (18:30 Uhr)
  • TTC Singen III – SC Konstanz-Wollmatingen (18:30 Uhr)

06.10.2019 Bruderhofhalle Singen 14 Uhr

  • TTC Singen – SV Plüderhausen

Auswärts 14:10 Uhr

  • TSV Untergröningen – TTC Singen (D)

09.10.2019 Auswärts 20:30 Uhr

  • TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen II (S)

SB

WhatsApp Image 2019 09 29 at 18.03.45

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.