top of page
  • simeonbuchczyk

Damen holen wichtige Punkte – 1. und 2. Herren erst nach Schlussdoppel geschlagen

Aktualisiert: 18. Dez. 2022


Spielberichte 19 - 23.11.2022


· 5:5 Tischtennis Frickenhausen – TTC Singen (D)

· 6:4 TTC Singen – TTG Süßen II (D)

· 7:9 TTC Singen – ESV Weil

· 9:7 RV Bittelbrunn – TTC Singen II

· 1:9 TTC Singen IV – RV Bittelbrunn III

· 8:2 RSV Neuhausen II – TTC Singen V

· 6:0 TTSF Hohberg – TTC Singen (J)

· 6:2 TTC Berghaupten – TTC Singen (J)

· 5:5 RV Bittelbrunn II – TTC Singen (S)


Bilanz: 1 Sieg, 2 Unentschieden, 6 Niederlagen


Unsere Damen konnten am Samstag und Sonntag insgesamt 3 wichtige Punkte gegen den Abstieg holen. Gegen Tischtennis Frickenhausen lautete das Endresultat 5:5. In der spannenden Partie konnte man die erste Einzelrunde mit einer 4:2 Führung beenden. Das vordere Paarkreuz von Frickenhausen verkürzte auf 4:4, ehe Schödel mit einem Fünfsatzerfolg wieder die Führung gelang. Schufft konnte sich im letzten Spiel nach 0:2 Satzrückstand toll zurückkämpfen, zog dann aber leider in der Verlängerung des fünften Satzes den Kürzeren. Einen Tag später machte man es im Heimspiel gegen den TTG Süßen II besser. Hier gelang es den entscheidenden sechsten Punkt zum 6:4 Erfolg zu erzielen. Von Besserung in den Doppeln konnte aber keine Rede sein, da diese komplett an die Gäste gingen. Dafür zeigte man aber große Nervenstärke und gewann die ersten drei Einzel jeweils im fünften Satz, das vierte Einzel glatt in drei Sätzen. Wieder führte man mit 4:2 nach der ersten Einzelrunde und wieder gelang es den Gegnerinnen auf 4:4 auszugleichen. Doch der vierte Fünfsatzsieg des TTC an diesem Tag von Schödel und ein erneuter 3:0 Erfolg von Schufft sorgten diesmal für zwei statt einen Punkt. Oberliga BW: Platz 8 von 10, Punkte 7:11, Spiele 39:51 --> Relegation


Zum vierten Mal in sechs Spielen in dieser Saison ging es für die ersten Herren über die volle Distanz. Wie gegen Offenburg II unterlag man auch gegen den ESV Weil knapp mit 7:9. Bis zum Abschluss der ersten Einzelrunde verlief die Partie eng, da Singen immer der Ausgleich gelang. Zum Beginn der zweiten Einzelrunde gelang es Weil sich durch zwei Siege im vorderen Paarkreuz auf 7:4 davonzuziehen. Schädler und Wiemer brachten den TTC wieder auf 6:7 heran, ehe Weil der 8. Punkt gelang. Ersatzspieler Buchczyk leitete mit einem 23:21 im ersten Satz und einem 3:0 Sieg das Schlussdoppel ein. In diesem verpassten Goldberg/Schädler trotz Satzbälle knapp den Entscheidungssatz. Verbandsliga Südwest: Platz 3 von 10, Punkte 8:4, Spiele 50:37 --> Klassenerhalt


Im Spitzenspiel der Landesklasse Gr. 10 zwischen dem RV Bittelbrunn und dem TTC Singen II war das Schlussdoppel leider auch nicht auf unserer Seite. Mit 7:9 verlor Singen in Bittelbrunn, die damit nun die einzige Mannschaft ohne Punktverlust sind. Zu Beginn lief der TTC immer einem Rückstand hinterher, der sich bis zum 2:5 steigerte. Danach lief es besser und nach dem Aufeinandertreffen der zwei Spitzenspieler der Liga, Brütsch und Harder, stand es 5:5 Unentschieden. Nach dem 6:6 gelangen Bittelbrunn zwei wichtige Siege zum 8:6. Jäger sorgte mit einem 3:0 Erfolg für das Schlussdoppel, welches aber mit 3:0 an Bittelbrunn ging. Landesklasse Gr. 10: Platz 3 von 10, Punkte 12:2, Spiele 61:17 --> Klassenerhalt


Eine deutliche 1:9 Niederlage musste leider unsere vierte „Herrenmannschaft“ gegen den RSV Neuhausen II hinnehmen. Eine 2:3 Niederlage im Doppel und im Einzel verhinderten ein besseres Ergebnis. Nach dem Stand von 0:7 gelang Pfeifle mit einem 3:0 Sieg der Ehrenpunkt. Damit bleibt man weiterhin ohne Punkte in der Liga. Kreisklasse C1: Platz 7 von 7, Punkte 0:10, Spiele 11:39 --> Abstieg


Auch den fünften Herren bleibt weiterhin ihr erster Punkterfolg verwehrt. Gegen den Tabellenführer RSV Neuhausen II verlor man auch das Spiel deutlich mit 2:8. Meurer wehrte sich mit zwei Fünfsatzerfolgen (darunter ein 22:20 Satzerfolg) zwar gegen die Niederlage, der Rest der Mannschaft musste jedoch jeweils die Stärke ihrer Gegner anerkennen. Kreisklasse D1: Platz 7 von 7, Punkte 0:10, Spiele 11:39 --> Klassenerhalt


Schwierig hat es auch unsere Jugend in der Landesliga. Am Samstag ging es zu zwei Auswärtsspielen, Punkte sprangen dabei leider nicht raus. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Hohberg blieb man bei der 0:6 Niederlage ohne Chance. Im zweiten Spiel gegen Berghaupten konnte man sich etwas mehr wehren, musste sich aber auch mit 2:6 geschlagen geben. Nach einem 0:5 Rückstand gelangen Nesci und Wahl-Poza mit zwei Fünfsatzerfolgen die Hoffnung auf ein Unentschieden aufrecht zu erhalten, aber zu mehr reichte es dann nicht mehr. Landesliga Gr. 5: Platz 9 von 10, Punkte 2:12, Spiele 12:39 --> Abstieg


Unseren Senioren holten mit einem 5:5 gegen Bittelbrunn II ihren vierten Punkt in dieser Saison. In einem Spiel, in dem sich keine Mannschaft absetzen konnte und jede Führung postwenden ausgeglichen wurde, kam es zur gerechten Punkteteilung. Mit ein bisschen mehr Nervenstärke wäre aber auch der Sieg drin gewesen, da man in der Fünfsatzstatistik mit 1:3 das Nachsehen hatte. Bezirksliga: Platz 1 von 4, Punkte 6:0, Spiele 25:5 --> Meister


SB

125 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page