top of page
  • simeonbuchczyk

TTC Singen mit zwei Punkten

Spielbericht Tischtennis Oberliga Damen


TTC Singen – TV St. Georgen 4:6

TTC Singen – TSV Herrlingen 6:4

Mit zwei Punkten aus zwei Spielen erreichten die Spielerinnen des TTC Singen zwar nicht ihr vorab gesetztes Ziel. Mit dem Erfolg gegen den TSV Herrlingen konnte man sich jedoch entscheidend absetzen und steht nunmehr mit drei Punkten Vorsprung vor dem Relegationsplatz bei noch zwei verbleibenden Spielen vor einer optimalen Ausgangssituation zum Saisonendspurt.


Mit Katerina Rehorek an Nummer eins konnte man in Bestbesetzung antreten und auf den weiteren Positionen variieren. Gegen St. Georgen trat Andrea Schödel im Einzel an, gegen Herrlingen Lea Ehinger. Jana Schufft spielte in beiden Matches jeweils im Doppel an der Seite von Franziska Plieninger. Rehorek und Celine Schädler bildeten die weitere Paarung.


Gegen St. Georgen startete man ausgeglichen durch einen Sieg von Plieninger / Schufft. Im weiteren Verlauf sicherten die Punkte für Singen Rehorek (1), Plieninger (1) und Schödel (1).


Die Partie gegen Herrlingen begann man erneut mit ausgeglichenem Konto nach den Eingangsdoppeln. Rehorek / Schädler konnten sich dieses Mal durchsetzen. Die Punkte für den verdienten 6:4 Heimsieg erspielten für die Hohentwielerinnen Rehorek (1), Plieninger (1), Schädler (2) und Ehinger (1).


(as)

92 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page